Handtherapie

Bedingt durch eine Operation oder einen Unfall kann sich vieles ändern und Sie müssen einiges neu lernen, Ihren Körper anders schulen.

  • an und ausziehen
  • Knöpfe schließen
  • wieder laufen
  • den Rollator benutzen
  • wieder greifen

In unserer ergotherapeutischen Praxis lernen Sie gezielt, neue Bewegungsabläufe zu trainieren und erzielen so einen optimalen Trainingseffekt, der Sie schnell wieder in den Alltag finden lässt.

Das Seelische Gleichgewicht.
Auch bei langfristigen Einschränkungen wie z.B.  der Verlust des Gehens und die Benutzung eines  Rollstuhles begleiten und motivieren wir Sie, Ihre Ziele in einen selbstbestimmten Alltag zu  erlangen und wieder persönlichen Freiraum zu gewinnen.
Wir behandeln nach einem ganzheitlichen Konzept und möchten Sie gerne auch emotional unterstützen.

In diesen Bereichen der Orthopädie kann Ergotherapie wirksam angewendet werden:

  • Verletzungen der Knochen, Muskeln, Sehnen und Nerven
  • Angeborene Fehlbildungen
  • Amputationen, Verbrennungen und Frakturen
  • Tumore der Knochen, Muskeln oder Nerven

Rheuma.
Wir wollen Ihnen Erleichterung verschaffen, denn Rheuma bedeutet oft für Sie, dass Sie an Schmerzen leiden.
Durch die Ergotherapie und ein gezieltes Gelenkschutztraining können Sie Ihre Schmerzen verringern und wieder mehr Beweglichkeit erreichen. Bei uns erhalten Sie eine Therapie, welche die Kräftigung und den Erhalt der Muskulatur fördert. Einer Fehlstellung der Gelenke wird vorgebeugt oder korrigiert.

Selbstverständlich kann bei Bedarf die Therapie oder die Beratung auch zuhause in Ihrer gewohnten Umgebung statt finden.

In diesen Bereichen der Rheumatologie wird Ergotherapie wirksam angewandt:

  • Entzündliche Gelenkerkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis (z.B. Arthritis)
  • Degenerative Gelenkerkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis (z.B. Arthrose)
  • Läsion peripherer Nerven (z.B. Armplexusläsion)
  • CRPS
  • Arthrose
  • Rheuma
  • Gelenkschutz

Handverletzungen.
Unser Ziel ist, Ihre Handlungsfähigkeit wieder herzustellen und Sie umfassend zu beraten.

Mögliche Indikationen

  • Verletzung der Sehnen
  • Frakturen
  • periphere Nervenverletzung
  • Arthrose / Arthritis / rheumatische Erkrankungen
  • Morbus Dupuytren
  • vegetative Reflexdystrophie / Morbus Sudeck
  • Angeborene Fehlbildungen
  • Amputationen
  • Verbrennungen
  • Komplexe Verletzungen (z.B. Quetschverletzungen)
  • Therapie
  • Gelenkmobilisationstechniken
  • Massagen gegen Schwellungen
  • Sensibilitätstraining
  • Aktivierung und Kräftigung der Muskulatur
  • Training von Koordination / Feinmotorik
  • Herstellung und Anpassung von Orthesen
  • Gelenkschutzmaßnahmen
  • Hilfsmittelberatung
  • Training von Alltagstätigkeiten / Schreibtraining
  • Eingliederung in den Berufsalltag (evtl. Arbeitsplatzumgestaltung)