Handtherapie

Damit Sie Ihren Alltag meistern und mehr Selbständigkeit in Beruf und Freizeit zurück erlangen können.

Ziel der Handtherapie ist die Wiederherstellung einer möglichst uneingeschränkten Handfunktion, damit Sie Ihren Alltag meistern und mehr Selbständigkeit in Beruf und Freizeit zurück erlangen können.

Handtherapie ist eine Spezialisierung im Bereich der Ergotherapie. In enger Zusammenarbeit mit Ärzten bieten wir eine optimale Behandlung für die Wiederherstellung der Funktionen der Hand, des Ellenbogens und der Schulter an.

In unserer ergotherapeutischen Praxis lernen Sie gezielt, neue Bewegungsabläufe zu trainieren und erzielen so einen optimalen Trainingseffekt, der Sie schnell wieder in den Alltag finden lässt.

Alltagsaktivitäten – Schreiben, Anziehen, Kochen, Essen, die persönliche Hygiene – Bewegungsabläufe, die vor Eintritt der Erkrankung so selbstverständlich waren, dass man kaum einen Gedanken an sie verschwendet hat, werden mit der eingeschränkten Beweglichkeit und Motorik zu neuen Herausforderungen.

Mögliches Fallbeispiel:

 Eine Patientin kann bedingt durch eine Fingerversteifung einen Finger nicht mehr vollständig beugen. Alltägliche Handlungen wie Schreiben, Waschen, einem Hobby nachgehen, sind sehr schwierig bis gar nicht mehr möglich. Durch eine manuelle Therapie wird der Finger wieder beweglicher und schmerzfreie.  Danach kann unsere Patientin ihren Alltag wieder meistern und selbst ihrem Hobby wieder nachgehen.

Behandlungstechniken:
  • Narbenbehandlung und Weichteiltechniken
  • Manuelle Therapie und Gelenkmobilisation
  • Sensibilitätstraining oder Desensibilitätstraining
  • Spiegeltherapie
  • Alltags- und berufsspezifisches Training
  • Thermische Anwendungen (Paraffinbad, Materialbäder)
  • Schröpfen
  • Biofeedback
  • Tapen
  • Hifsmitteversorgung, z.B. Griffverdickungen, Küchenhelfer
  • Rückenschulung
  • Gelenkschutztraining
Krankheitsbilder:
  • Knochen und Weichteilverletzungen (Muskeln, Sehnen, Nerven, Bänder) der Hand / Ellenbogen / Schulter z.B.  Karpaltunnelsyndrom (konservativ / postoperativ)
  • Sehnenverletzungen
  • Frakturen
  • Kapsel-/Bandrupturen
  • Verbrennungen
  • Amputationen
  • CRPS
  • Morbus Dupuytren
  • Sehnenscheidenentzündungen Epicondilopathien / Tendopathien (Golfer- / Tennisarm)
  • Nervenverletzungen und Nervenkompressionssyndrome
  • Erkrankungen des rheumatoiden Formenkreises
  • Arthrose und Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises

Rheuma

Gemeinsam mit Ihnen formulieren wir Ziele und erarbeiten Teilschritte, um Ihre Unabhängigkeit beizubehalten oder wiederherzustellen. Ein Leben mit Bewegungseinschränkungen macht abhängig.

Gelenkschutz

Alltagsnahe Beratung.

Durchstarten für Ihre Lieblingsbetätigungen. Wir zeigen Ihnen wie Gelenkschutz im Alltag richtig geht. Und wieder selbständig im Leben stehen.

Morbus Sudeck

Wir möchten, dass Sie die Kontrolle über die schmerzhaften Körperteile wiedererlangen.

Spiegeltherapie

Die Lernfähigkeit unseres Gehirns nutzen.
Somit wird wieder mehr Beweglichkeit für Sie möglich.

Narbenbehandlung

Damit Ihre Narbe komplikationsfrei verheilt oder auch für Narbensorgenkinder, informieren wir Sie über Wundheilung und zeigen Ihnen konkret, wie Sie Ihre Narbe optimal versorgen können.

Thermische Anwendungen

Thermische Anwendungen bewirken eine Lockerung der Muskulatur, fördern die Durchblutung und führen zur Schmerzlinderung.

Kontakt aufnehmen

Haben Sie Fragen zur Ergotherapie oder Kunsttherapie? Wir freuen uns über Ihre Nachricht.