ADHS

Komm, das bekommst Du hin

Kinder erfolgreich behandeln. Kinder lernen ihr Erregungsniveau bewusst wahrzunehmen und ihre Impulse zu steuern. Der Alltag entspannt sich durch alltagsnahe Elternberatung.

Diagnose ADHS – Wenn die Grenze der Belastbarkeit erreicht ist

Wenn Diagnosen, wie ADHS, Wahrnehmungsstörungen, Entwicklungsverzögerungen oder Dyskalkulie das eigene Kind betreffen, geraten viele Eltern an die Grenzen ihrer Belastbarkeit.
Wenn das eigene Kind z.B. ADHS hat, dann bedeutet das für die Eltern neben der Sorge um das Kind vor allem auch eines: Eine nervliche Zerreißprobe. Egal ob es um Zähneputzen, Hausaufgaben oder das Zubettgehen geht – jeder noch so alltägliche Vorgang wird häufig zum regelrechten Kampf.
Oder ist Ihnen folgende Situation gut bekannt

  • Die Buntstiftspitze bricht laufend ab
  • Das Kinderzimmer ist dauernd unaufgeräumt
  • Immer wieder gibt es Konflikte in der Schule und mit anderen Kindern oder Ihr Kind ist ein Einzelgänger
  • Ihr Kind kann sich nur eine kurze Zeit konzentrieren und gibt schnell auf
  • Die Hausaufgaben dauern sehr lange und sind oft nur halb fertig
  • Ihr Kind ist so verträumt, ein Hans-Schau-in-die-Luft und vieles dauert sehr lange oder wird vergessen?
  • Ihr Kind hat motorische Schwierigkeiten, fällt immer wieder hin, das Fahrradfahren gestaltet sich schwierig, beim Essen kleckert es häufig, ist sehr unruhig
Behandlungstechniken:
  • COOP
  • Regulieren des Erregungsniveaus
  • Aufmerksamkeitstraining
  • Strategietraining
  • Training von Alltagsaktivitäten
  • Attentioner

Kontakt aufnehmen

Haben Sie Fragen zur Ergotherapie oder Kunsttherapie? Wir freuen uns über Ihre Nachricht.